Internetrecherche zum Mauerbau

Aus MHWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Name des Moduls:

Der Weg zum Mauerbau – Informationsbeschaffung durch Internetrecherche

Autoren:

Anne Kupper, Sandra Bixler, Nadine Ohrnberger

Klasse und Klassenstufe:

HS/WRS 9/10
RS 10

Zeitbedarf:

6-8 Stunden

Einbindung Lehrplan:

RS: Nachkriegsdeutschland und die Bildung der beiden deutschen Staaten
HS/WRS: Demokratische Gesellschaft – kennen wesentliche Aspekte der Entwicklung Deutschlands von der Teilung bis zur Einheit


Zielsetzung und Kompetenzbereiche:

Ziel: SuS können sich mit Hilfestellung durch Internetrecherche Informationen zu einem historischen Thema beschaffen, analysieren und strukturieren. Sie sind in der Lage Informationen in Form einer PPT Präsentation mit Playmobil in eigene Narrationen umzusetzen.



Ausführliche Beschreibung des Unterrichtsverlaufs:



Einleitung:


http://www.spiegel.de/thema/mauerbau


Historische Fragekompetenz: SuS entwickeln Fragen zum hisorischen Thema. (Kompetenz eigene Fragen zu entwickeln.)Lernenden sollen erkennen, dass dié Gewichtung innerhalb eines Themenkomplexes und damit auch die Erkenntnis über Vergangenes von der Fragestellung abhängt. Die Fragen werden notiert und am Ende der Unterrichtseinheit wieder aufgegriffen und gemeinsam im Plenum beantwortet. So können letzte Unklarkeiten / Fragen geklärt werden. Durch das Formulieren und Beantworten von historischen Fragen wird es ermöglicht, Informationen aus der Vergangenheit in Form einer Erzählung über die Vergangenheit zu erhalten.

Mögliche Fragen:



Erarbeitung:



Historische Methodenkompetenz: neue eigenständige Erzählung über die Vergangenheit

Historische Sachkompetenz: Sie nimmt Bezug auf Begriffe, die das historische Denken strukturieren und begleiten (anhand der Karten mit Schlagwörter) und betrifft Konzepte und Prinzipien, die hinter derartigen (Fach)-Begriffen stehen (anhand der Internetvorgaben)


Beispiele für Internetvorgaben:



Festigung:


Historische Orientierungskompetenz: Die SuS habe jene Fähigkeiten, Fertigkeiten und Bereitschaften, die Erkenntnisse und Einsichten, die durch Re-Konstruktionsprozesse gewonnen wurden, auf die eigene Lebenswelt zu beziehen.

Weiterführende Unterrichtstunde

Die SuS erhalten historische Quellen mit vergleichenden Sichten unterschiedlicher Personen zur Teilung Deutschlands.

Mögliche Themen:

SuS erhalten zwei verschiedene Quellen Ziel ist es, dass die SuS kontrastierende Sichtweisen kennenlernen, welche ihnen die Subjektivität und Intentionsabhängigkeit des verfassers von Quellen zeigen.
Anhand von Beispielen ist den SuS im Geschichtsunterricht deutlich zu machen, dass nicht nur bei historischen Quellen die Interessen, Absichten und Standpunkte ihrer Autorinnen und Autoren in Rechnung zu stellen sind, sondern dass auch bei Geschichtsdarstellungen, also bei Erzählungen über die Vergangenheit, nach den leitenden Prinzipien zu fragen ist. So kann man etwa nach dem Zweck der Geschichtsdarstellung fragen und damit auch (un-)bewusste Intentionen der Autoren herausarbeiten. (Quelle hinterfragen / Multiperspektivität)

Beispiel für mögliche Quellen: Fragen an die Geschichte. Geschichtl. Arbeitsbuch für die Sekundarstufe 1. band 4. Die Welt im 20. Jahrhundert. (von Heinz Dieter Schmid (hg), Hirschgraben-Verlag Frankfurt am Main)
- Seite 208: Mauer und Stacheldraht oder "Staatsgrenze West" - 1. Quelle: Eine Darstellung aus der DDR / 2. Quelle: Eine Darstellung aus der Bundesrepublik Deutschland


Kursiv gedrucktes aus: Kühberger, Christoph (2009): Kompetenzorientiertes historisches und politisches Lernen, Studienverlag


Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MENÜ
Werkzeuge