ThinkLink - Bilder mit Musik, Videos, Texten und mehr vernetzen

Aus MHWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Link

http://www.thinglink.com/

Kurzbeschreibung

Mit dem Web 2.0 Tool "ThingLink" lassen sich Bilder mit zusätzlichen Inhalten (Videos, Bildern und Texten) verknüpfen. Dadurch besteht die Möglichkeit, anhand eines einzigen Bildes, ganze Geschichten zu erzählen.

Video-Beispiel



Kurzanleitung

1. auf ThingLink.com kostenlos anmelden (auch mit Facebook- oder Twitter-Account möglich)
2. Foto vom Computer hochladen oder aus dem Internet auswählen (Copyright beachten)
3. Tags platzieren
4. Tags bearbeiten und Inhalte einfügen bzw. verlinken
5. Bild abspeichern und in der Vorschau ansehen ggf. nochmals bearbeiten
6. Fertigstellen und bei Bedarf über Social Media teilen

Vorteile u. Nachteile beim Einsatz

Vorteile:

Nachteile:


Mögliche Unterrichtsziele

• Historische Kompetenzorientierung: Durch ThingLink können alle historischen Kompetenzen (Frage-, Methoden-, Orientierungs- und Sachkompetenz ) gefördert werden. Je nach Aufgabenstellung durch die Lehrperson lassen sich die Kompetenzen individuell entwickeln.

• Schülerinnen und Schüler erwerben Medienkompetenz durch die Bearbeitung und das Analysieren von Bildern, Texten und Videos.

• Durch das Einbinden multimedialer Inhalte können Schülerinnen und Schüler das Bild "erleben". Man betrachtet nun nicht mehr nur ein Bild,
sondern kann durch Geräusche auch bestimmte Gefühle hervorrufen. Durch die verschiedenen Möglichkeiten das Bild zu gestalten fällt es den Schülerinnen und Schülern leichter
sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Welche Unterrichtsideen können mit dem Programm umgesetzt werden

Sobald Bilder oder Fotos zu einem Thema vorhanden sind, kann ThingLink im Unterricht verwendet werden.
Zwei Beispiele:
- Anhand eines Bildes des Ballhausschwures lässt sich zeigen, welche Bedeutung diese Versammlung für die heutige Zeit hat.
Bei der Bearbeitung des Bildes soll gezeigt werden, wie es zu diesem Treffen kam und welche Auswirkungen dies auf die Französische Revolution hatte.
Durch den Einsatz von verschiedenen Quellen wird die Unterrichtseinheit interessant gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler können sich durch Bilder, Töne, Videos und Texte
besser in die Zeit hineinversetzen und somit fällt es ihnen leichter die Thematik zu durchdringen.

Am Ende der Stunde soll den Schülerinnen und Schülern bewusst sein, dass der Ballhausschwur durch die daraus folgende Gründung der Nationalversammlung entscheidenden
Einfluss auf den Verlauf der Französischen Revolution hatte und somit grundlegend war für die Menschenrechte und die Demokratie heute.

- Anhand der Bildikone von Conrad Schuhmanns "Sprung über die Grenze" soll den Schülerinnen und Schülern gezeigt werden,
in welcher Lage sich die Bürger von Deutschland 1961 befanden und welche Beweggründe es gab, dass dieser Soldat sich nach Westberlin abgesetzt hat.
Den Schülerinnen und Schülern wird verdeutlicht, dass diese Mauer viele Familien und Menschenleben zerstört hat und zahlreiche Menschen ihrer Freiheit beraubt wurden.

Ergebnis – konkretes Beispiel

Conrad Schumann
Ballhausschwur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
MENÜ
Werkzeuge