Archive for Januar 2012

Ein gelungenes Beispiel, wie einfach fächerverbindend und medienkompetent in Erdkunde gearbeitet werden kann,  findet sich auf der Internetseite LEHRERFREUND. Homo Faber: Chronologie in Karten (Reisen, Orte) + Arbeitsblätter nennt sich das dort angebotene Unterrichtsmaterial. Aufgabe ist es unter anderem, die Reiserouten von Max Frischs “Homo Faber” auf Google Maps darzustellen und seine Reisestationen zu beschreiben. Ohne viel Vorbereitung kann mit solchen Aufgaben ein motivierender und kompetenzorientierter Unterricht gelingen und fördert dabei gleichzeitig die aktive Medienarbeit.

Google Earth ist eine Software von Goolge, das einen virtuellen Globus darstellt. Die Nutzung ist umsonst. Jedoch besteht eine mögliche Hürde beim Einsatz im Unterricht darin, dass es, bevor man es nutzen kann, auf einem PC installiert sein muss.

Dieses Problem lässt  sich mit der Nutzung des Web 2.0 Tools “GE Teach” lösen und erhält zusätzlich noch weitere Funktionen. So kann man aus einer Physikalischen-und aus einer Humandatenbank Daten sog. “Layers” einblenden. Also weitere Daten der Betrachtung hinzufügen. So z.B. Geburtenraten, Exportraten, Klimaregionen etc.

GE Teach bietet die Möglichkeit zwei Erdmodelle zur gleichen Zeit (side-by-side) anzuzeigen, um Daten, wie Geburtenraten und Sterblichkeit, direkt miteinander vergleichen zu können. Schülerinnen und Schüler können somit Vergleiche und/oder Korrelationen leichter feststellen.


Genderfragen im Unterricht thematisieren? Hier kann man eine Sammlung von 48 Werbeplakate finden, die das Thema “Sexismus in der Werbung” zum Thema haben. (HIER klicken, um auf die Seite zu gelangen)

Zeitzeugenberichte können im Geschichtsunterricht eine wichtige Funktion übernehmen. Sie können den Ablauf  historischer Vorgänge verständlich vermitteln,  und emotional nacherlebbar machen. Zeitzeugenberichte können hinzugezogen werden, um Lernenden aufzuzeigen, dass Geschichte eine Auslegung subjektiver Erfahrungen, Berichte, Quellen – sprich Narrationen – ist.

Das ARCHIV DER ZEITZEUGEN ist ein Archiv für Geschichte aus der Sicht von Zeitzeugen. Es wurde aus privaten Archiven und Beständen zusammengetragen und gibt umfangreiche Einblicke in die Zeit von 1850-1989. Es umfasst:

  • Autobiographien
  • Erinnerungen
  • Tagebuchaufzeichnungen
  • fotographische Dokumente
  • Briefwechsel
  • Zeitzeugenberichte jeglicher Art
Weitere interessante Quellen:
ZEITZEUGENARCHIV des MDR zur DDR-Geschichte

Willkommen auf dem neuen Blog der Abteilung für Geographie und Geschichte der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe.