Filmanalyse über die Luftbrücke

Aus Wiki
Version vom 7. Dezember 2011, 16:38 Uhr von Oliversimon (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „='''Vorlage für Unterrichtsentwürfe'''= '''Name des Moduls:'''<br> Filmanalyse / Eigene Narration zum Thema Luftbrücke '''Autoren:'''<br> Maren Matter, Oli…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Vorlage für Unterrichtsentwürfe

Name des Moduls:
Filmanalyse / Eigene Narration zum Thema Luftbrücke


Autoren:
Maren Matter, Oliver Simon und Sven Heinemann


Klasse und Klassenstufe
Realschule Klasse 10


Zeitbedarf:
10-12 Stunden


Einbindung Lehrplan:
Nachkriegsdeutschland und die Bildung der beiden deutschen Staaten: Schülerinnen und Schüler können verdeutlichen, dass die Zweckallianz der beiden Großmächte zerbrach und Deutschland zum Interessensobjekt der Siegermächte wurde.


Grobe Skizze über Unterrichtsverlauf:
- Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten Stilmittel der Filmindustrie. (Musik, Spannung erzeugen, etc.)
- Sie erarbeiten sich anhand von Quellen Fachwissen.
- Schülerinnen und Schüler produzieren in Gruppen einen eigenen Handlungsverlauf zum Thema. Dies geschieht mit Playmobil. Als Ausgangspunkt dient ihr Fachwissen.


Zielsetzung und Kompetenzbereiche:
- Schülerinnen und Schüler können Stilmittel im Vergleich zu den historischen Quellen bewerten. (Warum ist der Film an manchen Stellen historisch nicht korrekt.)
- Schülerinnen und Schüler können fehlende Stellen historisch korrekt ergänzen.
- Die Schülerinnen und Schüler erweitern ihre Medienkompetenzen, indem sie digitale Bilder erstellen.
- Schülerinnen und Schüler vertiefen ihr Wissen im Umgang mit PowerPoint.
- Bei der Internetrecherche üben sich die Schülerinnen und Schüler darin, quellenkritisch vorzugehen.
-Die Ergebnisse werden von den Schülerinnen und Schülern in der Gruppe erarbeitet. Dadurch lernen sie die Meinung anderer zu akzeptieren, darüber zu diskutieren und gemeinsam Lösungswege zu finden.


Ausführliche Beschreibung des Unterrichtsverlaufs:

Einleitung:(Plenum)
- Es wird ein Filmausschnitt aus dem Film „Die Luftbrücke“ gezeigt.
- Diskussion über die Stilmittel der Filmindustrie und deren Einsatz im Film.  Funktion der Stilmittel (Manipulation).

Erarbeitungen: (Gruppenarbeit)
- Internetrecherche zum Thema + Materialien vom Lehrer und das Schulbuch.
- Analyse der Stilmittel  Differenz historische Korrektheit vs. Film. (Warum werden sie so eingesetzt?)
- Im Plenum werden die Ergebnisse gemeinsam erörtert und Fragen werden geklärt.

Festigung: (Gruppenarbeit)
-Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in der Gruppe ein Drehbuch, um mit Hilfe von digitalen Bildern den Sachverhalt mit Playmobilspielzeug darzustellen.
- Die Schülerinnen und Schüler stellen ihr Ergebnis mit einer PowerPoint-Präsentation dar.
- Die Ergebnisse werden im Plenum vorgestellt und gemeinsam evaluiert.