Bearbeiten von „Gegenständliche Quellen“

Aus Wiki

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 42: Zeile 42:
 
Damit eng verbunden sind die gesellschaftlichen und politischen Motive zu Zeiten der Errichtung des Denkmals. Katharina Weigand definiert dazu drei Funktionen, die ein Denkmal erfüllt und drei verschiedene zeitliche Ebenen betrifft:
 
Damit eng verbunden sind die gesellschaftlichen und politischen Motive zu Zeiten der Errichtung des Denkmals. Katharina Weigand definiert dazu drei Funktionen, die ein Denkmal erfüllt und drei verschiedene zeitliche Ebenen betrifft:
  
1) Verweis auf die Vergangenheit <br>
+
1) Verweis auf die Vergangenheit
 +
 
 
Bei der Errichtung eines Denkmals spiegeln sich politische als auch gesellschaftliche und kulturelle Motive wieder. Erinnerungen an eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Ereignis sollen aufrecht erhalten werden.
 
Bei der Errichtung eines Denkmals spiegeln sich politische als auch gesellschaftliche und kulturelle Motive wieder. Erinnerungen an eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Ereignis sollen aufrecht erhalten werden.
  
2) Bezug zur Gegenwart <br>
+
2) Bezug zur Gegenwart
 +
 
 
Durch das Stiften und Erhalten von Erinnerungen soll Vergangenes auf die Gegenwart projiziert werden. Die Gesellschaft soll sich ein Werturteil bilden und darauf aufbauend Konsequenzen für das eigene Handeln und Denken ziehen.
 
Durch das Stiften und Erhalten von Erinnerungen soll Vergangenes auf die Gegenwart projiziert werden. Die Gesellschaft soll sich ein Werturteil bilden und darauf aufbauend Konsequenzen für das eigene Handeln und Denken ziehen.
  
3) Einbezug der Zukunft <br>
+
3) Einbezug der Zukunft
 +
 
 
Ziel eines Denkmals ist es, Erinnerungen über einen möglichst langen Zeitraum zu erhalten und somit auch für zukünftige Generationen zugänglich zu machen.
 
Ziel eines Denkmals ist es, Erinnerungen über einen möglichst langen Zeitraum zu erhalten und somit auch für zukünftige Generationen zugänglich zu machen.
 
<ref> vgl. Weigand 2004, S. 456 </ref>
 
<ref> vgl. Weigand 2004, S. 456 </ref>

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Wiki von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter Wiki:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)