Bearbeiten von „Grundlagen Arbeits- und Sozialformen“

Aus Wiki

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 535: Zeile 535:
 
== Arbeits- und Sozialformen – ihr Beitrag zur Entwicklung des Geschichtsbewusstseins ==
 
== Arbeits- und Sozialformen – ihr Beitrag zur Entwicklung des Geschichtsbewusstseins ==
  
Die Entwicklung eines ausgeprägten [[Was ist Geschichtsbewusstsein?|Geschichtsbewusstsein]]s ist in der Geschichtsdidaktik das wichtigste Ziel. Es setzt sich aus sieben Dimensionen zusammen:
+
Die Entwicklung eines ausgeprägten Geschichtsbewusstseins ist in der Geschichtsdidaktik das wichtigste Ziel. Es setzt sich aus sieben Dimensionen zusammen:
 
- Zeitbewusstsein (zeitliche Orientierung)
 
- Zeitbewusstsein (zeitliche Orientierung)
 
- Wirklichkeitsbewusstsein (Fakten und Aussagen können auf die Wirklichkeit überprüft werden)
 
- Wirklichkeitsbewusstsein (Fakten und Aussagen können auf die Wirklichkeit überprüft werden)
Zeile 553: Zeile 553:
 
Partnerarbeit bringt Dynamik in den Unterricht und kann SchülerInnen mehr in das Unterrichtsgeschehen mit einbeziehen. Die Lernenden werden zur aktiven Mitarbeit mobilisiert und können sich mit der Geschichte und der Vergangenheit auseinandersetzen. Sie bringen ihre eigene Meinung mit ein und müssen diese gegebenenfalls vertreten. Damit die Partnerarbeit aber überhaupt stattfinden kann, brauchen die SchülerInnen Vorwissen, das sie meist aus dem vorangegangenen Klassenunterricht erwerben. Bei der Gruppenarbeit werden speziell die sozialen Kompetenzen gefördert.  Durch korrekt durchgeführte Gruppenarbeit lernen die SchülerInnen, sich mit Geschichte auseinanderzusetzen, lernen andere Sichtweisen kennen, versetzten sich in andere Personen und müssen das Alles zusammen im Team erledigen. Aber auch die Einzelarbeit darf nicht vergessen werden, da diese beim Lesen von Texten im Geschichtsunterricht oft zum Einsatz kommt. Hier eignen sich die SchülerInnen alleine Wissen aus Quellen oder aus dem Schulbuch an, um danach im Plenum oder in Gruppen arbeiten zu können (<ref> vgl. Günther – Arndt 2012, S.84f </ref>).
 
Partnerarbeit bringt Dynamik in den Unterricht und kann SchülerInnen mehr in das Unterrichtsgeschehen mit einbeziehen. Die Lernenden werden zur aktiven Mitarbeit mobilisiert und können sich mit der Geschichte und der Vergangenheit auseinandersetzen. Sie bringen ihre eigene Meinung mit ein und müssen diese gegebenenfalls vertreten. Damit die Partnerarbeit aber überhaupt stattfinden kann, brauchen die SchülerInnen Vorwissen, das sie meist aus dem vorangegangenen Klassenunterricht erwerben. Bei der Gruppenarbeit werden speziell die sozialen Kompetenzen gefördert.  Durch korrekt durchgeführte Gruppenarbeit lernen die SchülerInnen, sich mit Geschichte auseinanderzusetzen, lernen andere Sichtweisen kennen, versetzten sich in andere Personen und müssen das Alles zusammen im Team erledigen. Aber auch die Einzelarbeit darf nicht vergessen werden, da diese beim Lesen von Texten im Geschichtsunterricht oft zum Einsatz kommt. Hier eignen sich die SchülerInnen alleine Wissen aus Quellen oder aus dem Schulbuch an, um danach im Plenum oder in Gruppen arbeiten zu können (<ref> vgl. Günther – Arndt 2012, S.84f </ref>).
 
Aus diesen Fakten erschließt sich nun, dass man keine Sozialform in den Vordergrund stellen kann. Alle tragen zur Entwicklung des Geschichtsbewusstseins bei und sind für den einen oder anderen Lerninhalt mehr oder weniger geeignet.
 
Aus diesen Fakten erschließt sich nun, dass man keine Sozialform in den Vordergrund stellen kann. Alle tragen zur Entwicklung des Geschichtsbewusstseins bei und sind für den einen oder anderen Lerninhalt mehr oder weniger geeignet.
 +
  
 
== Belege ==
 
== Belege ==

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Wiki von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter Wiki:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)