Bearbeiten von „Grundlagen Arbeits- und Sozialformen“

Aus Wiki

Warnung: Du bist nicht angemeldet. Deine IP-Adresse wird bei Bearbeitungen öffentlich sichtbar. Melde dich an oder erstelle ein Benutzerkonto, damit Bearbeitungen deinem Benutzernamen zugeordnet werden.

Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten, um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rückgängig zu machen.

Aktuelle Version Dein Text
Zeile 25: Zeile 25:
 
Sozialformen können im Klassenzimmer durchgeführt werden (zum Beispiel Klassenunterricht, Gruppenunterricht), in anderen Räumlichkeiten der Schule oder auf dem Schulgelände (zum Beispiel Team Teaching) sowie außerhalb der Schule (zum Beispiel Exkursion, Einzelarbeit). Aus der Vielfältigkeit der Sozialformen ergeben sich eine Pluralität von Lernorten und unterschiedliche Kombinationen von Lerngruppen (<ref> vgl. Bergmann et al. 1997, S.390 </ref>).
 
Sozialformen können im Klassenzimmer durchgeführt werden (zum Beispiel Klassenunterricht, Gruppenunterricht), in anderen Räumlichkeiten der Schule oder auf dem Schulgelände (zum Beispiel Team Teaching) sowie außerhalb der Schule (zum Beispiel Exkursion, Einzelarbeit). Aus der Vielfältigkeit der Sozialformen ergeben sich eine Pluralität von Lernorten und unterschiedliche Kombinationen von Lerngruppen (<ref> vgl. Bergmann et al. 1997, S.390 </ref>).
  
Innerhalb einer Sozialform sind verschiedene Arbeitsformen wiederzufinden. Diese geben die Art und Weise vor, mit der  der historische Sachverhalt im Medium der Sprache bearbeitet wird. Mit anderen Worten ausgedrückt: die Arbeitsformen beschreiben, wie die SchülerInnen sich das historische Wissen aneignen und welche Handlungsmuster (zum Beispiel einen Vortrag halten) sie dabei ausführen. Die Auseinandersetzung mit historischem Wissen, historischen Erinnerungen und historischen Erzählungen findet  immer sprachlich statt. Die SchülerInnen eignen sich das historische Wissen anhand  verschiedener Präsentationsformen denkend an und geben es in [[Narration Grundlagen|narrativer]] Form wieder (<ref> vgl. Bergmann et al. 1997, S.400 </ref>).
+
Innerhalb einer Sozialform sind verschiedene Arbeitsformen wiederzufinden. Diese geben die Art und Weise vor, mit der  der historische Sachverhalt im Medium der Sprache bearbeitet wird. Mit anderen Worten ausgedrückt: die Arbeitsformen beschreiben, wie die SchülerInnen sich das historische Wissen aneignen und welche Handlungsmuster (zum Beispiel einen Vortrag halten) sie dabei ausführen. Die Auseinandersetzung mit historischem Wissen, historischen Erinnerungen und historischen Erzählungen findet  immer sprachlich statt. Die SchülerInnen eignen sich das historische Wissen anhand  verschiedener Präsentationsformen denkend an und geben es in narrativer Form wieder (<ref> vgl. Bergmann et al. 1997, S.400 </ref>).
 
   
 
   
 
Im heutigen Geschichtsunterricht trifft man vor allem auf folgende Arbeitsformen <ref> Bergmann et al. 1997, S.401f. </ref>:  
 
Im heutigen Geschichtsunterricht trifft man vor allem auf folgende Arbeitsformen <ref> Bergmann et al. 1997, S.401f. </ref>:  

Bitte beachte, dass alle Beiträge zu Wiki von anderen Mitwirkenden bearbeitet, geändert oder gelöscht werden können. Reiche hier keine Texte ein, falls du nicht willst, dass diese ohne Einschränkung geändert werden können.

Du bestätigst hiermit auch, dass du diese Texte selbst geschrieben hast oder diese von einer gemeinfreien Quelle kopiert hast (weitere Einzelheiten unter Wiki:Urheberrechte). ÜBERTRAGE OHNE GENEHMIGUNG KEINE URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZTEN INHALTE!

Abbrechen Bearbeitungshilfe (wird in einem neuen Fenster geöffnet)