Hexenverfolgung in der Frühen Neuzeit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki
Zeile 11: Zeile 11:
 
*erkennen, dass sich moralisches Bewusstsein im Laufe der Zeit ändert  
 
*erkennen, dass sich moralisches Bewusstsein im Laufe der Zeit ändert  
 
*erkennen, dass sich Gesetze und Justiz am Wandel der Gesellschaft anpassen  
 
*erkennen, dass sich Gesetze und Justiz am Wandel der Gesellschaft anpassen  
*erkennen, dass Gerechtigkeitsempfinden in der Gesellschaft einer stetigen Entwicklung unterliegt  
+
*folgern, dass Gerechtigkeitsempfinden in der Gesellschaft einer stetigen Entwicklung unterliegt  
 
*erkennen, dass Glaube /Aberglaube eine ganze Gesellschaft prägt   
 
*erkennen, dass Glaube /Aberglaube eine ganze Gesellschaft prägt   
  

Version vom 6. März 2013, 14:43 Uhr

Allgemeines zur Unterrichtseinheit

  • Realschule 8. Klasse
  • Fach: Geschichte
  • Thema: Hexenverfolgung in der Frühen Neuzeit
  • Unterrichtsstunden:


Ziele und Kompetenzen

  • erkennen, dass sich moralisches Bewusstsein im Laufe der Zeit ändert
  • erkennen, dass sich Gesetze und Justiz am Wandel der Gesellschaft anpassen
  • folgern, dass Gerechtigkeitsempfinden in der Gesellschaft einer stetigen Entwicklung unterliegt
  • erkennen, dass Glaube /Aberglaube eine ganze Gesellschaft prägt


Themen der Unterrichtseinheit

  • Was sind Hexen?
  • Aberglaube
  • Hexenproben
  • Inquisition
  • Hexen heute


Einstieg in die Unterrichtsreihe

Was sind Hexen?

  • Einstieg anhand einer Textquelle

Beispiel:

"Hexen sind die Personen / von welchen man sagt / daß sie nachts hinfahren / und mit dem teuffel Wolleben und Buhlschaft pflegen […] Ich habe etliche hinrichten sehen / die weder Menschen noch Viehe bezaubert hatten / sondern nur in deß Teuffels Gehorsam sich begeben / Diese thue ich mit dem gemein Wörtlein Hexe von allen anderen unterscheiden."

Anton Praetorius (1560-1613) [1]


  • Einstieg anhand einer Bildquelle

Beispiel:

Hexen 1.jpg

[2]


--> Förderung der Methodenkompetenz: Dekonstruktion


Quellen