Generallandesarchiv Karlsruhe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Überblick== Das Generallandesarchiv in Karlsruhe besteht seit dem Jahre 1905. Die Hauptaufgabe besteht darin, Schriftgut der Landesbehörden und Gerichte im R…“)
 
Zeile 33: Zeile 33:
  
 
'''Lesesaal:'''
 
'''Lesesaal:'''
Montag:         geschlossen
+
:Montag:         geschlossen
Dienstag - Donnerstag: 8.30-17.30 Uhr
+
:Dienstag - Donnerstag: 8.30-17.30 Uhr
Freitag:         8.30-19.00 Uhr
+
:Freitag:         8.30-19.00 Uhr
  
 
'''Repertoriensaal / Findmittelraum:'''
 
'''Repertoriensaal / Findmittelraum:'''
Dienstag - Freitag: 9.00-12.00 und 13.30-15.00 Uhr
+
:Dienstag - Freitag: 9.00-12.00 und 13.30-15.00 Uhr
  
 
'''Aushebezeiten von Archivalien:'''
 
'''Aushebezeiten von Archivalien:'''
Dienstag - Freitag: 10.00, 11.00, 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr
+
:Dienstag - Freitag: 10.00, 11.00, 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr
  
  
 
[[Kategorie:Archiv]]
 
[[Kategorie:Archiv]]

Version vom 23. November 2012, 17:06 Uhr

Überblick

Das Generallandesarchiv in Karlsruhe besteht seit dem Jahre 1905. Die Hauptaufgabe besteht darin, Schriftgut der Landesbehörden und Gerichte im Regierungsbezirk Karlsruhe zu verwalten. Zusätzlich beherbergt das Generallandesarchiv eine Vielzahl von Archivalien der letzten 1200 Jahre. Es enthält Überlieferungen der Markgrafen von Baden, aus Archiven der Bischöfe von Speyer und Konstanz oder auch aus Straßburg und Basel. Zusätzlich auch unzählige Schriften von Ritterorden und aufgehobener Klöster wie Salem, Reichenau oder Schwarzach. Große Bedeutung haben aber besonders die Überlieferungen der obersten Verwaltungsebenen des Großherzogtums Baden aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Ebenfalls beherbergt das Generallandesarchiv das Großherzogliche Familienarchiv sowie zahlreiche Adels- und Privatarchive. Das Generallandesarchiv Karlsruhe enthält ca. 30 Kilometer Archivalien. Es zählt zu dem am meisten genutzten historischen Archiv in ganz Baden-Württemberg.

Bestände

Die Bestände des Generallandesarchivs sind in fünf Hauptgruppen unterteilt:

  • Institutionen und Herrschaften des Alten Reichs: Hierzu gehören u.a. Urkunden, Akten und Amtsbücher geistlicher und weltlicher Territorien wie z.B. Baden, Kurpfalz, Klöster uvm.
  • Haus- und Staatsarchiv, Großherzogliches Familienarchiv, Hofbehörden
  • Landtag, Behörden und Gerichte seit 1800
  • Sonderbestände
  • Nichtstaatliche Archive und Nachlässe

Bestellung und Arbeit im Archiv

Das Generallandesarchiv bietet eine umfassende Onlinesuche, bei der die Archivalien direkt bestellt werden können. Natürlich kann auch vor Ort an Computern der Bestand durchgesucht werden. Die bestellten Bestände werden dann in dafür vorgesehene Lesesäle bereitgehalten. Um mit den Archivalien zu Arbeiten bietet das Generallandesarchiv eine Vielzahl an technischen Gegenständen. Zusätzlich hat wurden bestimmte Regeln erstellt, die bei der Arbeit mit den Archivalien zu beachten sind. Sollte man sich sogenannte Digitalisate, sprich Archivalien, die man im Internet statt im Archiv sich besorgen kann, herunterladen und man möchte diese wissenschaftlich Verarbeiten, so gelten hier bestimmte Zitierregeln.

Adresse

Generallandesarchiv
Archivdirektor: Dr. Wolfgang Zimmermann
Nördl. Hildapromenade 3
76133 Karlsruhe
Telefon: (0721) 9 26 - 22 06
Telefax: (0721) 9 26 - 22 31
E-Mail: glakarlsruhe(at)la-bw.de
Homepage: http://www.landesarchiv-bw.de/web/47245

Öffnungszeiten

Lesesaal:

Montag: geschlossen
Dienstag - Donnerstag: 8.30-17.30 Uhr
Freitag: 8.30-19.00 Uhr

Repertoriensaal / Findmittelraum:

Dienstag - Freitag: 9.00-12.00 und 13.30-15.00 Uhr

Aushebezeiten von Archivalien:

Dienstag - Freitag: 10.00, 11.00, 13.00, 14.00 und 15.00 Uhr